Räumliches Entwicklungskonzept (REK)
Räumliches Entwicklungskonzept (REK)

Mit Hilfe des Räumlichen Entwicklungskonzeptes werden Strategien und Massnahmen zu den unterschiedlichen Themen für das gesamte Gemeindegebiet entwickelt und behördenwegleitend festgehalten. Der Planungsbericht fasst die Vorgaben und bisherigen Arbeiten detailliert in einem Bericht zusammen. Er hat orientierenden Charakter und enthält auch ergänzende Erläuterungen und Nachweise. Auf dem Plan werden die Schwerpunkte und Massnahmen räumlich verortet.

Räumliches Entwicklungskonzept Massstab 1 : 5'000

Datei herunterladen

Planungsbericht Räumliches Entwicklungskonzept

Datei herunterladen
Entwurf Richtplan
Entwurf Richtplan

Sind Sie bereits neugierig, wie sich das REK im Richtplan umsetzten lässt? Dann sehen Sie sich die Karten Richtplan Siedlung und Landschaft im Entwurf an. Der Richtplan wird in der nächsten Planungsphase im Detail ausgearbeitet und mit Massnahmen ergänzt. Dazu werden Sie in einem weiteren E-Mitwirkungsprozess ebenfalls Stellung beziehen können. Jeder Richtplanbeschluss umfasst Massnahmen, Zeithorizont und Verantwortlichkeiten. Die Massnahmen werden im Richtplantext beschrieben und in der Richtplankarte räumlich verortet. Der kommunale Richtplan muss den Vorgaben des kantonalen Richtplans entsprechen und wird von der Regierung angehört und zur Kenntnis genommen. Er ist behördenwegleitend.

Entwurf Richtplan Siedlung

Datei herunterladen

Entwurf Richtplan Landschaft

Datei herunterladen